März 2016 – Schönheit der Bedürfnisse

Ich freue mich sehr heute die Übung des Monats veröffentlich zu können, denn das war diesmal gar nicht so sicher. Durch die Vielzahl der Aktivitäten in den letzten Wochen war ich müde und auch ziemlich leer, als mir schließlich bewusst wurde, dass ich mir hier dringend Unterstützung wünsche. Hier ist das Ergebnis! 🙂

Dank der herzlichen Bereitschaft von Hanna Brodersen, der Gründerin der Facebook-Gruppe Gewaltfreie Kommunikation – Eltern sein, die ich für ihre tiefgehenden Beiträge sehr schätze, gibt es auch diesen Monat eine Übung des Monats.

<3-Dank für Deine Unterstützung, Hanna!

Schönheit der Bedürfnisse

Mit der Schönheit des erfüllten Bedürfnisses verbinden

Im Alltag ist es nicht immer möglich, sich alle Bedürfnisse umgehend zu erfüllen. So entscheide ich beispielsweise, Mittagessen zu kochen, weil mir die Gesundheit meines Sohnes wichtig ist, obwohl ich mich nach Schlaf sehne. Oder ich stelle in einem Meeting mein Bedürfnis nach gehört werden erst einmal zurück, um mein Bedürfnis nach Achtsamkeit und Wertschätzung für mein Gegenüber zu erfüllen.

Nach meiner Erfahrung sorgen „geparkte“ Bedürfnisse so lange für Anspannung und Unruhe, bis wir sie wahrnehmen.

Mit dieser Übung möchte ich zu Deiner Entspannung beitragen und Dir eine Strategie vorschlagen, um gut für dich zu sorgen.

Schritt für Schritt zur Schönheit des Bedürfnisses

  1. Erinnere dich an eine Situation, in der

a) ein wichtiges Bedürfnis hungrig war und
b) Du keine Möglichkeit gesehen hast, es in diesem Augenblick zu nähren.

Ich denke dabei an eine Geschichte, die mir mein Mentor V. einmal erzählte: Er befand sich gerade auf einer mehrstündigen Autofahrt ins Ausland, als ihn ein starkes Bedürfnis nach Erholung überkam. Da ihm gleichzeitig auch Effektivität und Pünktlichkeit wichtig waren, entschied er sich gegen die Strategie, auf einem Rasthof Pause zu machen.

  1. Lasse diesen Augenblick in deiner Vorstellung wieder lebendig werden.
    Welche Gedanken und Gefühle hattest Du? Wo in deinem Körper konntest Du dieses hungrige Bedürfnis wahrnehmen und wie zeigte es sich?

V. nahm wahr, dass seine Augenlider schwer wurden. Die Welt um ihn schien verlangsamt an ihm vorbeizuziehen. Die Geräusche klangen dumpf. Er fühlte sich erschöpft und kraftlos. Bei dem Gedanken daran, noch mehrere Stunden Fahrt vor sich zu haben, wurden seine Schultern schwer und in seiner Brust spürte er Druck.

  1. Geparktes Bedürfnis benennen und willkommen heißen.

V. tat das, in dem er etwas sagte/dachte wie:  „Ich sehne mich nach Entspannung, Erholung und Schlaf! Ich würde wirklich gern gut für mich sorgen! Du darfst Dich zeigen und da sein, ich werde mich später um dich kümmern!“

  1.  Erinnere Dich an eine Situation, in der das hungrige Bedürfnis einmal ganz und gar genährt war. Wie fühlte sich das an? Wo in deinem Körper konntest Du die Erfüllung wahrnehmen? Welche Gefühle waren damit verbunden?

Mein Mentor dachte an einen zurückliegenden Abend, an dem er sich behaglich in eine warme Decke gehüllt und vor dem Kamin gesessen hatte. Er nahm wieder die wohlige Wärme war, die ihn umgeben hatte. Wie entspannt sich seine Glieder anfühlten. Wie ruhig sein Atmen ging. Wie angenehm die Schwere sich über Schultern, Brust, Arme weiter ausbreitete. Er erinnerte sich an den Geruch des Feuers und an das aufflackern des Lichtscheins, die durch seine halb geschlossenen Lider drangen.

  1. Spüre erneut zu deinem unerfüllten Bedürfnis. Hat sich etwas verändert?

V. hatte sich – allein durch die Vorstellung – nicht nur merklich entspannt, sondern fühlte sich auch erholter und kraftvoller. Die Autofahrt konnte er nun wach und aufmerksam fortsetzen.

Ziel dieser Übung

  • Bewusstheit für die eigenen Bedürfnisse entwickeln
  • Aus einem Zustand des Mangels in die Fülle zu gelangen, um dann neue Strategien  entwickeln, zu können, die zuvor nicht gesehen wurden

Viel Freude beim Verbinden mit der Schönheit Eurer Bedürfnisse! 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Blogbeiträge, Übung des Monats abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtigung bei neuen
avatar
wpDiscuz