Ringen, um die eigenen Bedürfnisse

Heute möchte ich Euch eine Situation schildern, die ich vor ein paar Tagen erlebt habe. Mich interessiert, wie es Euch damit geht und welche Idee(n) Ihr habt, wie sich diese Situation hätte auch anders lösen oder klären lassen. So zu sagen, eine kleine Übung aus dem realen Leben. 🙂

Vor ein paar Tagen waren mein Mann und ich am nahegelegenen Hafen in einem Lokal. Wir saßen zu zweit an einem Tisch für vier Personen und genossen den warmen Sommerabend bei einem Glas Wein bzw. Bier, unterhielten uns und beobachteten ein wenig was um uns herum geschah.

Ringen um einen freien Platz

Nach einiger Zeit merkten wir, dass mehrere Personen sich nach einem freien Platz draußen umsahen. Allerdings waren, soweit wir das sehen konnten, alle Plätze belegt. Hier und dort stand mal jemand auf und ging, nur damit direkt danach neue Gäste die Plätze einnehmen konnten. Es schien uns, als hätte das ein oder andere Paar irgendwo auf der Lauer gelegen, um baldmöglichst einen Platz zu ergattern.

Ich finde es immer wieder interessant, wie wenig Menschen fragen, ob sie sich irgendwo dazusetzen können. Hier und da machen wir so etwas schon mal. Das hatte sich dann ein Pärchen, ich schätze sie so um die ca. 60 Jahre, dann wohl auch überlegt. Sie ginge an einen Tisch für 6 Personen an dem zwei junge Frauen saßen und der Mann fragte, ob die Plätze noch frei seien. Eine der Frauen antwortete „Ja, eigentlich schon.“  Und als der Mann sich gerade den Stuhl ran zog, um sich zu setzen sagte Sie weiter „Aber wir möchten gerne alleine hier sitzen.“

Der Mann schaute sie an uns sagte „Ja, und wir wollen auch sitzen.“ und setzte sich hin und wies seiner Begleitung auf den anderen Stuhl.

Wir waren im ersten Moment baff. Erstmal fanden wir es mutig zu äußern, dass die beiden Frauen gerne alleine sitzen wollten. Es freute uns zu sehen, dass Menschen versuchen für Ihre Bedürfnisse zu gehen. Gleichzeitig waren wir irritiert, dass der Mann dennoch Platz nahm und zwar mit anschließend – und der Eindruck war zur Überraschung der beiden Damen – mit 3 weiteren Personen.

Die beiden Frauen schauten den Mann nur an, sagten aber nichts mehr. Das was dann passiert, war das die beiden Frauen eine ganze Weile nur schweigend am Tisch saßen. Die Mimik der Gesichter lässt sich schwer beschreiben, aber begeistert sahen sie nicht aus. Aber auch der Mann und seine Begleitung schwiegen. Für uns war regelrecht spürbar, wie es am Tisch hinter uns knisterte. Der Mann hatte sich „durchgesetzt“, aber es sah nicht so aus als wäre er besonders zufrieden mit dem Ergebnis. Ebenso seine Begleiterinnen. Die Frauen, denen es nicht gelungen war in diesem Moment erfolgreich darum zu bitten, was sie brauchten,… na ja, Ihr könnt es Euch sicher denken.

Wie hätte es anders gehen können? Habt Ihr eine Idee, wie sich diese Situation im Sinne aller Beteiligten hätte lösen lassen?

Ich bin gespannt,… 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Blogbeiträge abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtigung bei neuen
avatar
wpDiscuz