Ein kritischer Blick

Empathie gibt Ihnen die Möglichkeit, sich am Schmerz anderer zu erfreuen.
~ Marshall B. Rosenberg

Zucken Sie im ersten Moment beim Lesen dieses Zitats auch zusammen?

Mir ist es jedenfalls bei diesem mir bisher unbekannten Zitat von Marshall B. Rosenberg so ergangen. Ich war irritiert und wollte verstehen, was es mit dieser Aussage auf sich hat. Deswegen ging ich auf die Suche, war mir doch der Aspekt Freude am Schmerz anderer zu entwickeln, sehr suspekt.

Was ich dann bei meiner Recherche herausfand, lies mich erleichtert aufatmen. Was ich daraus für mich mitgenommen habe, möchte ich gerne mit Ihnen teilen.

Empathie bedeutet mitfühlen und Anteil nehmen an dem, was im Anderen gerade lebendig  ist. Neben allen Gefühlen, die uns angenehm sind, gibt es auch Gefühle wie Schmerz oder auch Trauer, die doch viele am Liebsten vermeiden würden. Jedoch auch wenn Gefühle manchmal schmerzhaft sind, so sind sie doch Teil unseres Lebens. Sie zeigen uns nicht nur, was wir brauchen, sondern auch, dass wir mit dem Leben verbunden und mit uns selbst in Kontakt sind.

An den Gefühlen anderer Anteil zu nehmen – auch an ihrem Schmerz – bedeutet also, sich mit dieser Lebendigkeit und somit dem Leben zu verbinden.

Ist es da nicht eine Freude, wenn wir uns auf diese Art miteinander verbinden können?

Dieser Beitrag wurde unter Blogbeiträge abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtigung bei neuen
avatar
wpDiscuz