Empathie – Was ist das eigentlich?

Eine der Haupteigenschaften von Empathie wird treffend durch ein buddhistisches Sprichwort beschrieben:

„Tu nicht irgendetwas, sei einfach da“

Denn es geht nicht darum etwas zu tun (z.B. Ratschläge zu geben, Lösungen zu finden usw.), sondern primär darum mit unserer ganzen Aufmerksamkeit beim anderen zu sein.

Im empathischen Kontakt versuchen wir dabei, die Welt unseres Gegenübers, mit seinen Augen zu sehen. Unsere eigene Welt, unserer Meinung(en) und unsere Urteile etc. stellen wir dabei in den Hintergrund.

Empathie - Die Welt durch die Augen des anderen sehen

Wenn wir Empathie im Sinne der GFK geben, dann bleiben wir bei dem was unser Gesprächspartner fühlt und was ihm/ihr wichtig ist. Wir richten unsere ganze Aufmerksamkeit auf seine/ihre Gefühle und Bedürfnisse und stellen so eine einfühlsame Verbindung zu ihm/ihr her, in der Verständnis, Gemeinschaft, Verbindung, Kontakt und vieles mehr auf eine ganz wunderbare Weise für beide Gesprächspartner lebendig und erlebbar wird.

Dieser Beitrag wurde unter Aphorismen, Blogbeiträge abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.